Hilfe mein Kind hat Läuse!

Beim Auftreten von Kopfläusen bitte wie folgt vorgehen:

  • Untersuchen Sie Ihr Kind bei gutem Licht.
  • Die Läuse selbst sehen Sie selten. Nissen (Lauseier) kleben am Haaransatz, vor allem hinter dem Ohr oder im Nacken. Eine weibliche Laus legt zwischen 50 und 150 Eier ( Nissen ) woraus nach 10-14 Tagen wieder Läuse schlüpfen.


Zur erfolgreichen Bekämpfung empfehlen wir:

  • Haarwäsche mit einem Lausshampoo mehrmals in der Woche.
  • Danach mit einem Lauskamm die Nissen entfernen.
  • Gleichzeitige Behandlung der Geschwister eines betroffenen Kindes.
  • Wöchentliche Kontrolle auf Lauseier der Kinder durch die Eltern.
  • Reinigung aller Polstermöbel und Autositze mit einem Lausspray. Alle Kleider, Kappen, Jacken und auch die Bettwäsche mit möglichst hoher Temperatur waschen, damit die Läuse darin abgetötet werden. Schmusetiere können für ein paar Stunden in den Gefrierschrank (bei – 20 °) danach sind sie wieder lausfrei.

 

Nur mit diesen rigorosen Maßnahmen werden Sie das Lausproblem in den Griff bekommen. Bei wiederholtem Auftreten der Kopfläuse in einer Klasse kann auf Grund der Lokalisation der Nissen an den Haaren durch den Schularzt festgestellt werden, wie lange ein Kopflausbefall bestand ohne dass er behandelt wurde.

Wir ersuchen Sie dringend bei der Bekämpfung der Läuse mitzuhelfen, damit nicht über das ganze Jahr hin Waschen mit Lausshampoo angeordnet werden muss.